Die Fachkonferenz Geografie stellt sich vor ...     
          
Unterrichtende Fachlehrer:
Frau Guderian, Frau Seidel, Herr Resch
          
Beitrag des Faches zur allgemeinen Bildung:      
- Kennen lernen des Planeten Erde als einzigartige, aber auch verletzliche Lebensgrundlage des Menschen
- Erziehung zum verantwortungsbewussten Umgang mit der Umwelt und den natürlichen Ressourcen     
- Verstehen von räumlichen Zusammenhängen in der Welt und Entwicklung raumbezogener Handlungskompetenzen  
- Das Fach verfolgt einen interdisziplinären Ansatz und befähigt die Schüler zu ganzheitlichem und vernetztem Denken. Das erfordert die Verbindung von natur- und gesellschaftswissenschaftlichen Erkenntnissen, Theorien und Methoden     

-

Die Schüler lernen Landschaftsräume, Kulturen verschiedener Kontinente und Länder, globale Probleme und vor allem Methodenwissen z. B. Auswertung von Luftbildern oder Profilzeichnungen und vieles mehr kennen.


Fächerverbindender Unterricht:
In der Klassenstufe 5 wird mit den Fächern Mathematik und Geschichte gleichzeitig
am Thema „Der Bärengrund — ein Altbergbaugebiet, gearbeitet.

Wettbewerb:
Seit 2004 beteiligt sich immer mehr Schüler am NATIONAL GEOGRAPHIC WISSEN,
dem größten Schülerwettbewerb in Deutschland für 12- bis 16-jährige. Der
Wettbewerb erfolgt in vier Runden auf unterschiedlichen Ebenen
- Klassenstufe
- Schulstufe
- Bundesland
- Bundesfinale

Die Aufgabenstellungen beinhalten den Bereich der klassischen Geographiekenntnisse, aber es wird auch viel Wissen um Zusammenhänge verschiedener Themen gebiete der Erdkunde verlangt.